Über mich

„Wenn man sie nicht sieht, dann hört man sie.“ So hat mich einmal ein Kollege beschrieben. Finde ich auf lustige Weise passend. Ich versuche es auch einmal: Ich bin 1,58 m klein, habe gern mal wechselnde Haarfarben (Lieblingsfarbe rot) und bin eigentlich immer gut gelaunt. Mein Motto: „Alles wird gut.“ oder „Das schaffen wir schon.“.
Die meisten anderen beschreiben mich übrigens als Energiebündel, was ich auch nicht verleugnen kann.

Ich liebe Bücher und schreibe bereits seit über 20 Jahren. Die Idee zu >Ein Vampir fürs Leben< ist im Jahre 2000 entstanden und die Reihe >Manchmal muss es eben Blut sein< war das Resultat. Ich hoffe, dass meine Geschichten dir gefallen. Das Schreiben dieser Bücher hat mir zumindest sehr viel Spaß gemacht…
Ja, ich bin verrückt – aber ich fühle mich ganz wohl dabei… 😉
Ich kann aber auch “brav”.

Interview mit Liesa Marin:

1.) Hallo Sabrina Georgia! Stell dich doch einmal vor. Wer bist du, was machst du so? Wie bist du, du geworden?

Hui, das sind schwierige Fragen. Mal gucken, ob ich eine Antwort darauf geben kann… Hallo erst einmal. Ich heiße Sabrina Georgia und schreibe Fantasy. Vampire, Werwölfe, Phönixe, Götter, Auserwählte und so weiter sind ganz mein Ding. Und wie ich ich geworden bin? Blut, Schweiß und Tränen! 😉 Vielleicht war ich aber auch schon immer so. Wer weiß…

2.) Erzähl mal, was dich auszeichnet (bist du eine Partymaus/ein Stratege, eine Gartenkünstlerin, ein Familienvater, eine Camperin, ein Sänger, eine Kaffeetrinkerin, ein.…)

Ich würde mich als friedliebende Chaosnudel bezeichnen, ab und an etwas verrückt, aber mit dem Herzen immer auf dem rechten Fleck.

3.) Was machst du in deiner Freizeit? (Hobbys, Urlaub, Familie)

Das Schreiben ist meine große Leidenschaft. Das kann ich im Grunde immer und überall. Das wirkt manchmal ungesellig, aber was soll ich machen?

4.) Hast du Familie? Wie finden die dein(e) Hobby(s)

Die sind da ganz auf meiner Seite. Mein Mann hat sogar einen Verlag gegründet, um mich in meinem Tun zu unterstützen.

5.) Hast du schon mal was total Verrücktes gemacht?

Etwas Verrücktes? Ich? NIEMALS! *lach* Naja, manchmal muss das sein. Da gönne ich mir dann Unterhaltungen mit meinen Protagonisten, schimpfe und es sieht so aus, als wäre ich vollkommen übergeschnappt. Das macht riesigen Spaß.

6.) Welche Ziele hast du so im Leben? (familiär, beruflich, als Autor, als alles andere )

Mein größtes Ziel ist es, einfach glücklich zu sein. Ist mir etwas wichtig, fasse ich einen Plan, ziehe ich ihn auch durch… Manchmal zum Leidwesen meines Mannes. 😉 Aber nach 18 Jahren darf er sich nicht beschweren – er wusste, worauf er sich einlässt.

7.) Hast du besondere Talente? Die du neben dem Schreiben ausübst? (Korrektor, Cover-Designer, Übersetzer, Medien Gestalter, Lektor, SEO Spezialist, Medienanwalt, etc. oder machst du ganz was anderes?)

Ich helfe im DerFuchs-Verlag mit Korrektorat und Lektoraten aus und kümmere mich ebenfalls um die Cover. Das macht Spaß und wird nie langweilig. Es ist so schön, anderen Autoren zu helfen, dass ihr Buchbabys auf die Welt kommen können.

8.) Du schreibst? Klasse, kann man schon was davon lesen? Hast du schon Bücher geschrieben, bist du dabei oder brauchst noch ein wenig Hilfe?

Bisher sind fünfzehn Bücher veröffentlicht worden und ich schreibe an weiteren Teilen. Es gibt die „Manchmal muss es eben Blut sein“-Reihe, „Verliebt in einen Wolf“, „Yvor und Yvi“ und bald erscheint der erste Band der „Phönixgirl“-Reihe – alles eine Welt, aber trotzdem irgendwie anders.

9.) Du hast schon veröffentlicht? Super! Erzähl uns doch etwas über deine Bücher. Welche Buchschätze gehören zu dir? Welches Genre erwartet uns, wenn wir nach deinen Werken suchen und ist bereits neues Lesefutter für uns in Planung?

Wie schon geschrieben, bin ich im Fantasy-Genre zu Hause. Natürlich könnt ihr jederzeit auf meine Homepage gucken und ein bisschen Schmökern. https://sabrinageorgia.de/ – hier findet ihr Lesehappen, Hintergrundinfos und Links. Lesefutter in Planung? IMMER! Bis jetzt habe ich bestimmt noch sieben Projekte in der Pipeline und eine neue Geschichte, die nichts mit Fantasy zu tun hat, geistert mir gleichfalls im Hirn herum. Da wird es noch viel zum Lesen geben.

10.) Machst du Selfpublishing oder veröffentlichst du über ein Verlag (Welcher?) Und warum diese Entscheidung?

DerFuchs-Verlag ist meine absolute Herzenswahl, denn so kann ich meine eigene Kreativität ausleben und zusätzlich anderen Autoren helfen. Das macht mich glücklich.

11.) Schreibst du mit deinen realen Namen oder nutzt du ein Pseudonym? Warum dies?

Pseudonym? Ich nutze meine beiden Vornamen. „Sabrina Georgia“ als Pseudonym zu bezeichnen ist also nicht ganz korrekt. Aber wie sollte ich es sonst nennen? *überleg*

12.) Was ist das Wichtigste für Dich am Schreiben?

Es soll mir und meinen Leserinnen und Lesern Spaß machen und unterhaltsam sein. Ich denke, das schaffe ich bislang sehr gut.

Zum Schluss möchten die Leser gern noch ein paar Abschlussworte von dir hören.

Danke für euer Interesse! Falls ihr noch fragen haben solltet: Einfach raus damit. Ich freue mich außerdem stets über Feedback, Anregungen oder nette Gespräche mit Gleichgesinnten. Wir werden uns hier sicherlich noch oft begegnen. *auch gleich mal Liesa knuddelt für diese wunderbare Chance*