Yvor und Yvi – Eine Vampir-Liebesgeschichte mit Knacks

Yvor und Yvi - Sabrina Georgia

Dr. Yvonne Nowak hat nicht den geringsten Schimmer, was sie machen soll, um ihren Bruder Mike zur Vernunft zu bringen. Seit dem Tod ihrer Eltern ist er nicht mehr der Gleiche. Dabei hat sie eigentlich genug auf der Arbeit zu tun, denn sie ist Psychotherapeutin im Krankenhaus und in ihrer eigenen Praxis. Als sich ein neuer Patient bei Yvi vorstellt, sieht sie bereits Ärger auf sich zukommen, da der Mann namens Yvor Sommer, ein ganz besonders schwerer Fall zu sein scheint. Er hält sich doch tatsächlich für einen Vampir …

 

Hintergründe:

Die Geschichte entstand als Ergebnis eines Gewinnspiels, bei dem ich Namen suchte. Ich wollte einen Namen von einem Vampir und dessen Auserwählte. „Kiwi“ gewann mit „Yvor und Yvi“ mit den meisten Likes. Nachdem ich eine Weile mit ihr gechattet hatte, formten sich langsam die Figuren in meinem Kopf und Kiwi war hellauf begeistert, als ich ihr verkündete, dass es eine Geschichte wird. Geplant war eine Kurzgeschichte, aber wie es so oft mit meinen Figuren ist, fanden sie Gefallen daran, mich zu beschäftigen. Während die „Manchmal muss es eben Blut sein“-Reihe eher auf Spannung und in Richtung Fantasy-Krimi aufgebaut ist, findet man in „Yvor und Yvi“ recht viel Klamauk und Fettnäpfchen. Ich hatte sehr viel Spaß beim Schreiben und den Überlegungen „Was könnte ich meinen Figuren heute wieder antun.“. ;)

Nachdem ich „Yvor und Yvi – Eine Vampir-Liebesgeschichte mit Knacks“ veröffentlich hatte, fragten einige nach einer Fortsetzung – schließlich hatte man noch nicht alles von den beiden süßen Sturköpfen erfahren – und ich jonglierte mit ein paar Einfällen. Die Fortsetzung wird also kommen… :)

 

Lesehappen:

yuy_1b

yuy_2

YuY_3

Tierisches:

Yvor und Yvi haben besondere Mitbewohner. Ihre Hunde sind zu Yvors Leidwesen ziemlich unerzogen, aber zumindest wird es ihnen mit diesen Rabauken niemals langweilig…

rasselbande