Vampirische Eifersucht

Buch4V2Ob es die Normalsterblichenkrankheit »Burn out« auch für Vampire gab? Seit der Rat der Vampire Evelyn Terrin in die Umgebung ihrer Vergangenheit katapultiert hatte, ging es mit ihrer Energie stetig bergab. Wenn Chefermittler Karl Ludwig wenigstens etwas kooperativer wäre! Immerhin schienen Ermittler Robert Allerton und Karls Sohn Andreas auf ihrer Seite zu sein. Aber wie lange war das noch der Fall, wenn sie sich weiterhin so verzettelte ..? Und wieso war ihr in letzter Zeit immer so schwindelig?

 

Hintergründe:

Bis Buch 3 hat man von Evelyn Terrin immer den Eindruck, sie hätte ständig die Kontrolle über alles, manchmal sehr zum Ärgernis ihrer Kinder. Dass sie auch nur eine Frau ist, die sich nach Liebe und Geborgenheit sehnt, bekommt man hier, denke ich, sehr gut mit.

Robert Allerton ist ein Ermittler nach meinem Geschmack, denn er hält nichts von engstirnigen Regeln, sondern hat sein Herz auf den rechten Fleck. Der alte Vampir hat schon einiges erlebt und gesehen, leidet jedoch noch mit den Opfern mit und versucht, zu helfen, wo es möglich ist. Für mich ist der Typ, der ein Kreuz wie ein Footballspieler hat, der absolute Alpha-Mann und der perfekte Vampir. :)

 

Lesehappen:

4ve_1

4ve_2